Biosphärenfest im Europäischen Kulturpark

Für Sonntag, den 10. September 2017, lädt die Biosphäre zum Feiern nach Reinheim ein. Im Europäischen Kulturpark, unmittelbar  am Übergang zwischen Frankreich und Deutschland, können Besucher im keltisch-römischen Ambiente des Archäologieparks die biosphärischen Angebote mit allen Sinnen erleben. 
bfest degott
Es freuen sich auf das Fest (v.l.n.r): Pia Schramm, Holger Frenzel, Verbandsvorsteher und Landrat Dr. Theophil Gallo, Dr. Gerhard Mörsch, Bürgermeister Alexander Rubeck, Stefan Munz, Ortsvorsteher Jürgen Wack und Holger Zeck. (Bildautor: Wolfgang Degott)

Naturwunder 2017

Jedes Jahr sucht die Heinz Sielmann Stiftung das schönste Naturwunder Deutschlands. In diesem Jahr lautet das Motto “Wilde Wiesen und Weiden“. Für den Bliesgau besonders prägend sind seine Streuobstwiesen, die heute noch am Rand vieler Dörfer vorhanden sind. Deshalb bewirbt sich das Biosphärenreservat Bliesgau mit einer solchen als Deutschlands Naturwunder 2017.
streuobst
An der Streuobstwiese im Herbst und im Frühjahr bei der Apfelblüte

Wir sind energisch! Save the date für das 1. Wochenend-Forum der Jungen Biosphäre

Engagieren – Vernetzen – Diskutieren: Das steht beim ersten Wochenend-Forum der Jungen Biosphäre im Fokus.  Vom 8.-10. September können interessierte Jugendliche aus dem Saarland im Ökologischen Schullandheim Spohns Haus zusammenkommen und sich miteinander austauschen.

Junge Biosph

Vom Bodensee in den Bliesgau-
das Commerzbank-Umweltpraktikum macht´s möglich

Auch in diesem Jahr unterstützt eine Commerzbank-Umweltpraktikantin den Biosphärenzweckverband Bliesgau bei seiner Arbeit in der Region. Die Filialleiterin der Commerzbank in Homburg Christine Feld begrüßte Svenja Nagy nun mit einer praktischen Umhängetasche.

commerzbank17
Rucksackübergabe an die Umweltpraktikantin (von links nach rechts: Holger Zeck(Geschäftsführer Biosphärenzweckverband), Svenja Nagy (Umweltpraktikantin), Christine Feld (Filialleiterin der Commerzbank Homburg)); Bildautor: Jürgen Kruthoff

BNE-Begleiter/in gesucht –
ErzieherInnen-Fortbildung des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau findet zum dritten Mal statt

Blieskastel. Ab Oktober bieten der Biosphärenzweckverband Bliesgau und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes erneut den 12-tägigen Zertifikatskurs zur Bildung für nachhaltige Entwicklung für Erzieherinnen und Erzieher „BNE-Begleiter/in im Elementarbereich“ an. Interessierte Erzieherinnen und Erzieher aus dem Biosphärenreservat können sich noch bis August anmelden.

AlbrechtLBV
Kinder lieben Fingerspiele. Bei BNE-Begleiter/innen werden Finger zu Raupen, die sogar Pflanzen aus dem Winterschlaf erwecken können (Bildautorin: Heidrun Albrecht, LBV)

Windpark Webenheim offiziell eingeweiht

Im Rahmen einer Einweihungsfeier nahm die Energie Baden Württemberg (EnBW) am 9. Juni 2017 den Windpark Weben-heim offiziell in Betrieb. Mit einer Leistung von 6,15 Megawatt trägt der Windpark erheblich zum Klimaschutz und zum Ausbau Erneuerbarer Energien im Biosphärenreservat Bliesgau bei.

Windpark
Bei der Einweihung des Windparks in Webenheim (Bildnachweis: EnBW)

Lehrpfad in Leichter Sprache zum Thema Bio-Bauernhof im Biosphärenreservat eröffnet - Neues Angebot am Wintringer Hof

Kleinblittersdorf. Der Bioland-Hof der Lebenshilfe Obere Saar e.V. in Kleinblittersdorf ist nach der Eröffnung des Landgasthauses im letzten Jahr auch in diesem Jahr um eine kleine, aber feine Attraktion reicher geworden: Im Projekt „Vielfalt (er)leben ohne Barrieren“ von EUROPARC Deutschland e.V. wurden mit Fördermitteln der Aktion Mensch Info-Tafeln und eine Broschüre in Leichter Sprache zu Themen wie Tierhaltung und Apfelanbau auf dem Bio-Bauernhof gestaltet.

IMG 3063be
Präsentation der Tafeln vom Erlebnisweg am Wintringer Hof (von links nach rechts: Gabriele Allwicher, Gabi Hoffmann [Wintringer Hof, Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V.], Stephan Strichertz [Bürgermeister Kleinblittersdorf], Holger Zeck [Geschäftsführer Biosphärenzweckverband], Brigitte Flaus [Gemeinde Kleinblittersdorf], Dr. Theophil Gallo [Verbandsvorsteher Biosphärenzweckverband Bliesgau], Anita Naumann [Biosphärenzweckverband], Manfred Zimmer [Ehrenvorsitzender des Vorstands der Lebenshilfe Obere Saar e.V.]); Bildautor: Svenja Nagy

Biosphärenreservat Bliesgau wird international nachgefragt

Immer stärker entwickelt sich eine internationale Nachfrage nach dem Biosphärenreservat Bliesgau und dessen Erfolgen in der Regionalvermarktung, dem Klimaschutz und dem Schutz der regionalen „Biologischen Vielfalt“. Innerhalb von zwei Wochen gab es Besuche von Experten aus Algerien und Georgien im Bliesgau.

1. Biosphärengipfel ein voller Erfolg

Der 1. Biosphärengipfel, organisiert vom Biosphärenzweckverband Bliesgau, in der Würzbachhalle in Niederwürzbach war ein voller Erfolg.

Mit der Biosphärentour ins Orchideengebiet

Am Sonntag, den 21. Mai findet die „Biosphärentour 2017“ statt. In diesem Jahr führt die Radtour in das Orchideengebiet Gersheim und zur Bio-Imkerei Wenzel in Seelbach. Die Tour startet um 10:00 Uhr am Paradeplatz Blieskastel.

b tour

Terminhinweis vom 04. Mai 2017

Mit der Biosphärentour ins Orchideengebiet

Blieskastel/Gersheim. Am 21. Mai findet die „Biosphärentour 2017“ statt. In diesem Jahr führt die Radtour in das Orchideengebiet Gersheim und zur Bio-Imkerei Wenzel in Seelbach. Damit entlang der 40 km langen Strecke die Energiereserven der Radler nicht zur Neige gehen, sind ein gemeinsames Mittagessen im ökologischen Schullandheim Gersheim „Spohns Haus“ und Kaffee und Kuchen bei Familie Wenzel in Seelbach geplant. Die Tour startet am Sonntag, den 21. Mai um 10:00 Uhr am Paradeplatz Blieskastel und endet an gleicher Stelle gegen 17:30 Uhr. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos, Essen und Getränke sind von jedem Teilnehmer selbst zu zahlen. Der Startpunkt ist mit Rad und ÖPNV bequem zu erreichen.
Veranstalter sind der ADFC Saar und der Biosphärenzweckverband Bliesgau. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Anita Naumann vom Biosphärenzweckverband Bliesgau gerne zur Verfügung: Tel: (0 68 42) 96 00 9-16, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Stammtisch Regionalvermarkung im Biosphärenreservat Bliesgau

Der Biosphärenzweckverband Bliesgau und die Regionalvermarkungsinitiative Bliesgau Genuss e.V. laden am 25. April 2017 um 19 Uhr zum ersten Regionalvermarktungsstammtisch mit Vortrag über erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit ins Café Saisonal (Blieskasteler Weg 5) nach Herbitzheim ein – neue Gesichter sind sehr gerne gesehen.

Stammtisch
Kurze Wege - langer Genuss: Das Bliesgau-Regal bringt die Produkte des Bliesgaus in mittlerweile 54 Geschäfte im gesamten Saarland.

Neue Projektmitarbeiterin beim Biosphärenzweckverband

Seit 1. April unterstützt eine neue Mitarbeiterin den Biosphärenzweckverband Bliesgau. Julia Saar (32) aus St. Wendel hat ihre Arbeit in der Geschäftsstelle vor gut drei Wochen aufgenommen. Sie unterstützt ab sofort das Partnerbetriebe-Netzwerk. Die gelernte Touristikerin und Kauffrau für Bürokommunikation war zuvor in der Tourismus- und Veranstaltungsbranche tätig.

Julia

Ausflug der Projektgruppe „Junge Biosphäre“ im Biosphärenreservat Bliesgau

Am 11.April öffneten die Bäckerei-Konditorei Fetzer und der Biolandhof Wack den Jugendlichen der „Jungen Biosphäre“ ihre Pforten: Beim ersten gemeinsamen Ausflug wollten die Jugendlichen das Biosphärenreservat Bliesgau erkunden und kennenlernen. Und das Wetter hat perfekt mitgespielt!Junge Biosph

1. Biosphärengipfel am 04. Mai in Niederwürzbach

Am 04. Mai wird er stattfinden, der 1. große Biosphärengipfel! Er soll einen Ausschnitt dessen präsentieren, was die vielen Initiativen in den vergangenen 15 Jahren im Biosphärenreservat Bliesgau erreicht haben. Und er will Wege aufzeigen wie es künftig gemeinsam voran gehen kann.

Gipfel neu

Das Orchideengebiet Gersheim auf eigene Faust erkunden

Noch lässt die Blüte auf sich warten, aber das Orchideengebiet Gersheim geht perfekt vorbereitet in die neue Saison. Mit einer Förderung durch das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz konnte im Jahr 2016 der „Orchideenpfad“ für Besucher eingerichtet werden und der zeigt nicht nur die Schönheiten des Pflanzenreiches.

PM Orchideenpfad klein
Haben heute den neuen Erlebnispfad im Orchideengebiet Gersheim der Presse vorgestellt (von links nach rechts): Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes Dr. Gerhard Mörsch, Umweltminister Reinhold Jost, Landrat und Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Dr. Theophil Gallo, Bürgermeister der Gemeinde Gersheim Alexander Rubeck und Birgit Freiheit vom NABU Landesverband vor einer der neuen Informationstafeln.

Mit Begeisterung und Fachkenntnis – Zertifizierte Botschafter der Region erneut ausgezeichnet

Naturerlebnisse vermitteln und Begeisterung bei den Bürgern  schaffen – dieser Aufgabe sehen sich 26 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer des Biosphärenreservats Bliesgau gewachsen und wurden am vergangenen Donnerstagabend zur Verlängerung ihres BANU-Zertifikats ins Haus Wulfinghoff am Kloster Gräfinthal eingeladen. Die Urkundenüberreichung erfolgte durch den stellvertretenden Verbandsvorsteher, Bürgermeister Gerd Tussing.P1000442neu

Lernort für nachhaltige Entwicklung  –
Neue Bildungsangebote für  Schulen im Biosphärenreservat Bliesgau

Das Biosphärenreservat Bliesgau soll stärker in den Schulen und Kindertagesstätten der Region gelebt werden. Mit neuen Angeboten möchten der Biosphärenzweckverband Bliesgau, das ökologische Schullandheim Spohns Haus in Gersheim und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die junge Generation für ihre Heimat begeistern und zum Mitmachen ermuntern.

Gersheim Schullandheim klein

Verbandsversammlung

Am 12. Januar um 18:00 Uhr tritt der Biosphärenzweckverband Bliesgau im Rathaus I der Stadt Blieskastel (großer Sitzungssaal) zu seiner 24. Verbandsversammlung zusammen. Inhaltlicher Schwerpunkt ist der nicht-öffentliche Teil der Sitzung, in dem eine neue Projektmitarbeiterin/ein neuer Projektmitarbeiter zur Koordination und Weiterentwicklung der Partnerinitiative eingestellt werden soll.

Die Tagesordnung finden Sie hier

Der Bliesgau-Veranstaltungskalender 2017 ist da!

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans Wagner, Marika Flierl und Frank Ehrmantraut von der Biosphären-Volkshochschule stellte Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo in St. Ingbert den Bliesgau-Veranstaltungskalender 2017 vor. Eine bunte Mischung an Naturexkursionen, Vorträgen, Workshops, Festen und Märkten erwartet Besucher wie Einheimische im Biosphärenreservat Bliesgau. Was fliegt und piept denn da? Welche Pflanzen kann ich essen und welche helfen mir bei bestimmten Beschwerden? Woher kommt unser Wasser, wie war das früher und wie ist das heute in anderen Ländern? Warum wurde der Weinbau im Bliesgau aufgegeben und wie schmeckt der Wein, der in den letzten Jahren hier wieder angebaut wird?

Veranstaltungskalender klein
Biosphärenzweckverband Bliesgau, Biosphären-Volkshochschule und Stadt St. Ingbert freuen sich über den neuen Bliesgau-Veranstaltungskalender (Bildautor: Jörg Jung)