LEADER-Region Biosphärenreservat Bliesgau

kinder

Engagierte Biosphäre Bliesgau. Mitmachen. Mitgestalten

LEADER – Sechs Buchstaben, eine Mission: Zusammenarbeit auf regionaler Ebene stärken und gemeinsam mehr erreichen, nachhaltig handeln, Innovationen voranbringen.

LEADER ist ein EU-Förderprogramm für ländliche Räume. Der Begriff ist eine Abkürzung und lautet ausgeschrieben „Liaison entre actions de développement de l'économie rurale“. Das Hauptanliegen ist die Vernetzung von Themen, Projekten und Menschen einer Region.

Wir engagieren uns für die Biosphäre Bliesgau.             Konkret, praktisch und wirksam.

  1. Wir leben gerne in der Biosphäre Bliesgau. Wir schützen und erhalten unsere Heimat, die Natur und die Umwelt für unsere Kinder.
  2. Die Biosphäre Bliesgau braucht Partner und wir brauchen die Biosphäre Bliesgau. Für ein gutes Leben in unserer schönen Heimat.
  3. Wir engagieren uns- hier und jetzt. Wir leisten einen existenziellen Beitrag zum Erhalt unserer Naturlandschaft und Kulturlandschaft. 

 

Handlungsschwerpunkte liegen dabei auf der Inwertsetzung der Kulturlandschaft, regionale Produkte, Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Informieren Sie sich auf unserer Website über unsere Arbeit und bringen Sie sich aktiv in den LEADER-Prozess ein!

 


Aktueller Hinweis:

Aktuell wird das Regionalmanagement in Schwangerschaftsvertretung von Gabi Maaß von der START - Agentur für Strategie, Werbung und Design betreut.

Bitte nutzen Sie folgende Kontaktdaten:

Gabi Maaß
Tel: 0681 961 1715
Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

Förderberatung

Sie haben eine Projektidee zur LEADER-Region und dem Biosphärenreservat Bliesgau?

Dann setzen sie sich mit unserer Regionalmanagerin Michaela Berg in Verbindung:

Tel: 06841-104-8413; E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.

 

Regionalbudget

Der LEADER-Region steht seit 2019 ein neues Förderprogramm zur Verfügung.

Das sogenannte Regionalbudget aus dem GAK-Sonderrahmenplan ermöglicht die Unterstützung von Kleinprojekte bis zu 20.000 € . Diese Projekte müssen den ILE-Fördertatbeständen aus dem Sonderrahmenplan, als auch unserer lokalen Entwicklungsstrategie entsprechen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Themenfeld der Dorfentwicklung. Geförderte Projekte müssen innerhalb des jeweils laufenden Jahres umgesetzt und abgewickelt werden.

Bei Fragen und Projektideen zum Regionalbudget wenden sie sich an unserer LEADER-Regionalmanagement.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Weitere aktuelle Mitteilungen:

Aus dem saarländischen Umweltministerium

Umweltminister Reinhold Jost macht auf den ganz aktuell im April gestarteten Deutsch-Französischen Bürgerfonds des Deutsch Französischen Jugendwerkes (DFJW) aufmerksam.

Nähere Informationen zum Förderprogramm findet man unter folgendem Link auf der Website von Rat der Gemeinden und Regionen Europas/Deutsche Sektion:

https://www.rgre.de/fileadmin/user_upload/pdf/publikationen/foerderbrief/foerderbrief_04_2020.pdf

Bei diesem Förderprogramm sollen mit einem Budget von insgesamt 2,4 Millionen Euro kleine und größere Projekte gefördert werden, die den Austausch und die Verständigung zwischen BürgerInnen und Bürgern aus Deutschland und Frankreich fördern. Es gibt eine vielfältige Themenliste mit möglichen Projektthemen. Projekte die in die Förderung kommen, können mit bis zu 80% der entstehenden Kosten gefördert werden. 
Umweltminister Jost ist es wichtig, dass die Informationen zu diesem neuen Instrument möglichst breit im Saarland gestreut werden und dass sich daraus dann eine umfangreiche Projektbeteiligung und Mittelinanspruchnahme für das Saarland generiert.

Hier bieten aus einer Sicht gerade auch die LEADER-Regionen, vor allem die in Grenzlage zu Frankreich, eine wichtige Plattform, sei es selbst als Nutzer oder aber insbesondere als Multiplikator und Berater zu der neuen Fördermöglichkeit. Ich bitte Euch/Sie deshalb, die Infos mitzunehmen und in den nächsten Monaten darauf zu schauen, wo diese gegebenenfalls Gewinn bringend in der Region weitergegeben und eingesetzt werden können.

https://www.buergerfonds.eu/

Die Antragsbewilligung erfolgt auf Grundlage eines Punktesystems.

Es gibt elf Förderkriterien, für die jeweils bis zu 10 Punkte vergeben werden können:

  • Bürgernähe / Zugänglichkeit
  • Wirkungsgrad / zu erreichende Personen
  • Deutsch-französische Relevanz
  • Deutsch-französische Partnerschaftlichkeit
  • Vernetzung
  • Interkulturelles Lernen
  • Diversität
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Sichtbarkeit
  • Innovation
  • Umweltschutz und umweltfreundliche Ausgestaltung des Projekts

Die genauen Förderbedingungen finden Sie unter:

https://www.buergerfonds.eu/richtlinien#2

Den Link zum Online-Formular für den Förderantrag finden Sie unter: 

https://www.buergerfonds.eu/foerderantrag

 

Von der Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen (BAG-LAG)

Eine aktuelle Pressemitteilung der BAG-LAG finden Sie unter folgendem Link:

https://www.baglag.de/pressemitteilung-foerderung-der-laendlichen-raeume-jetzt-wichtiger-denn-je/

 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok