Pressemeldung vom 09. Mai 2018

Fair trifft regional - Stammtisch Regionalvermarktung im Biosphärenreservat Bliesgau

Die Regionalvermarktungsinitiative Bliesgau Genuss e.V. und der Biosphärenzweckverband Bliesgau laden am Dienstag, den 15. Mai 2018 um 19 Uhr zum Regionalvermarktungsstammtisch mit Vortrag über „Fairen Handel“ auf den Rosenhof zwischen Einöd und Wattweiler ein – neue Gesichter sind sehr gerne gesehen.

Im Verein Bliesgau Genuss geht es um Regionalvermarktung: Fast 60 Mitglieder vernetzen sich, entwickeln neue Produktideen, begleiten ideell die Wertschöpfungskette Bliesgau-Regal und verdeutlichen regionale Wirtschaftskreisläufe. Aber was hat der Faire Handel damit zu tun? Das erklärt Anna Weinmann, Vorstand und Leiterin der Fair-Handelszentrum Südwest eG beim Regionalvermarkungsstammtisch am 15.Mai um 19 Uhr auf dem Rosenhof in Einöd. Die Expertin gibt einen Überblick über fairen Handel und seine Produkte und gibt Beispiele für die Kooperation zwischen fairem Handel und dem Biosphärenreservat Bliesgau.
„Regionale Produkte und Produkte aus fairem Handel ergänzen sich optimal, wenn man als Verbraucher wissen möchte, wo seine Lebensmittel herkommen und Wert auf eine gerechte Herstellungsweise legt“, unterstreicht der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Landrat Dr. Theophil Gallo den Ansatz der Zusammenarbeit.
Beim Regionalvermarktungsstammtisch sind ausdrücklich auch Menschen willkommen, die sich mit dem Gedanken tragen, neue regionale Produkte zu kreieren oder regional zu vermarkten. Interessierte können sich gerne in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau bei Stefanie Lagaly (Tel.: 06842-96009- 13, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.