Frischer Wind beim Biosphärenzweckverband Bliesgau

Der Biosphärenzweckverband Bliesgau ist eine von etwa 20 Einsatzstellen, die im Saarland die Möglichkeit anbieten ein FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) zu absolvieren. Seit September diesen Jahres engagieren sich Anne Keller und Michaela Loch im Rahmen des FÖJ für die Biosphäre Bliesgau.

Blieskastel. Dieses Jahr gibt der Biosphärenzweckverband Bliesgau gleich zwei jungen Menschen die Chance erste berufliche Erfahrungen zu sammeln: Anne Keller aus Kirkel und Michaela Loch aus Rohrbach. Beide haben im Frühjahr ihre schulische Laufbahn mit dem Abitur beendet und werden die nächsten zwölf Monate bei dem Verband verbringen, um dort Einblicke ins Arbeitsleben zu gewinnen und neues ökologisches Wissen zu erlangen.
„Dieses Jahr hat der Zweckverband nach mehreren Jahren wieder zwei FÖJlerinnen beschäftigt. Dies hat jedoch keine Nachteile, da wir unterschiedliche Interessen und Stärken haben und wir uns den Fachbereichen zuordnen können, die uns am meisten interessieren“, so eine der neuen FÖJlerinnen, Michaela Loch.
Ihre Arbeit in der Geschäftsstelle ist vielfältig: Gerade die Kombination aus Büroarbeit und der Präsenz auf Märkten, Messen, in der Natur und bei verschiedenen Außenterminen schaffen eine gelungene Abwechslung und vermeiden einen öden Arbeitsalltag. So waren die beiden während des Biosphärenfestes 2014 in Rilchingen-Hanweiler, der Packaktion der alljährlichen Bliesgau-Bio-Brotboxen und den „Freiwilligen in Parks“-Aktionen im Einsatz.
Momentan unterstützen sie tatkräftig die Partnerinitiative des Biosphärenreservates, die Vorbereitungen für den Bliesgau-Veranstaltungskalender und betreuen den Newsletter. Durch die Einbindung der beiden in die verschiedenen Fachbereiche können sie Erfahrungen zu vielfältigen Themen sammeln: Dazu gehören Öffentlichkeitsarbeit, Naturschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Tourismus.
Nähere Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr im Biosphärenreservat Bliesgau gibt es bei Stefanie Lagaly in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau (Tel: 06842-96009-13, E-Mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.)

Infokasten:
Das FÖJ im Saarland steht grundsätzlich allen offen, die zu Beginn der Maßnahme (1. September) die gesetzliche Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, aber das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die TeilnehmerInnen sollten sich für ökologische Themen interessieren und können sich ab dem Frühjahr 2015 für das kommende FÖJ bewerben. Im Saarland wird das Freiwillige Ökologische Jahr landesweit vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und den Einsatzstellen organisiert und finanziert.

foej
Die neuen  FÖJlerinnen beim Biosphärenzweckverband Bliesgau  Michaela Loch (links) und Anne Keller (rechts).

Pressemeldung vom 30. Oktober 2014

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok