Streuobstäpfel für den neuen Bliesgau-Apfelsaft

16. September 2013

Ab Oktober werden in Gersheim und am Wintringer Hof in Kleinblittersdorf wieder Streuobstäpfel für den Bliesgau-Apfelsaft angenommen. Wer Äpfel für den Eigenbedarf keltern möchte, ist bei den örtlichen Obst- und Gartenbauvereinen an der richtigen Adresse.
IMG 4633kl

Trotz des langen Winters und des besonders nassen Frühjahrs gibt es erfreulicher Weise viel Obst im Bliesgau. Die Reifezeitpunkte verschieben sich allerdings um mindestens zwei Wochen nach hinten. Das war bereits bei den Kirschen so. Was sich bei den Mirabellen und Pflaumen fortsetzte, ist auch bei den Äpfeln zu beobachten.
Die Nachfrage nach Bliesgau-Apfelsaft und anderen Streuobstprodukten aus dem Biosphärenreservat Bliesgau steigt stetig. Deshalb bietet Fruchtgetränke Gersheim GmbH den Streuobstwiesenbesitzern die Möglichkeit, ihre Streuobst- Äpfel abzugeben. Mitglieder von Bliesgau Obst e.V. erhalten für je 100 kg Mostobst 15 €, Nichtmitglieder 12 €.
Unsere Vorfahren haben die Streuobstgürtel um unsere Dörfer zur ihrer Versorgung angelegt, aber auch die Natur profitiert davon, dass die Wiesen bewirtschaftet werden. Streuobstwiesen sind die artenreichsten Lebensräume in Mit-teleuropa: Vogelarten wie Steinkauz, Rotmilan, Neuntöter oder Wendehals, Säugetiere wie Fledermäuse, Garten- und Siebenschläfer finden hier ebenso ihre ökologische Nische wie zahlreiche Schmetterlingsarten und andere Insekten. Den Schutz der Streuobstwiesen mit einer nachhaltigen Nutzung in Einklang zu bringen, ist das große Ziel des Vereins Bliesgau Obst e.V., der Obst- und Gartenbauvereine und des Biosphärenzweckverbands Bliesgau.

Infokasten:
Obstannahme Bliesgau Obst e.V. vom 8.10.2013 bis zum 9.11.2013

  • Montags bis samstags von 15.30 bis 17.30 Uhr in der Kelterei der Fruchtgetränke Gersheim GmbH im Industriegebiet 20, Gersheim Gersheim
  • Samstags ab 11.10.2013 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Wintringer Hof der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V. an der Landstraße zwischen Kleinblittersdorf und Bliesransbach

Mengen ab 1.000 kg können auch außerhalb der Annahmezeiten  nach vorheriger Anmeldung unter Tel: 06843/9012-0 an die Kelterei im Industriegebiet 20 in Gersheim geliefert werden.
Die Qualität des Mostobstes bestimmt wesentlich den Geschmack des Bliesgau-Apfelsaftes, deshalb versteht es sich von selbst, dass nur sauberes, vor allem reifes und nicht durch Fruchtfäule geschädigtes Obst abgegeben wird. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Hegmann, 1. Vorsitzender Bliesgau Obst e.V., Tel: 06843/902636.

alle Fakten und auch ein paar zusätzliche Informationen finden Sie im >> Flyer

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok