PRESSEMELDUNG

KulturOrt Wintringer Kapelle I PER ANUMM MMVIII

17. Mai 2009, 15 – 18 Uhr: Finissage der Installation IKONOSTASE von Till Neu

Letzte Gelegenheit das Kunstwerk vor Ort zu sehen |
Der Künstler ist anwesend und stellt zum Abschluss seinen Kommentar vor |
Mehr als 8000 Gäste waren seit Beginn der Ausstellung vor Ort

Ikonostase
Der Wintringer Hof, zwischen Kleinblittersdorf und Bliesransbach gelegen, wird heute von der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e. V. als Bioland-Hof bewirtschaftet. Die Hofanlage bildet als Landmarke symbolisch das Portal der Region Saarbrücken zum, von der UNESCO anerkannten, Biosphärenreservat Bliesgau.

Seit Juni des vergangen Jahres wird am KulturOrt Wintringer Kapelle - im Rahmen des jährlich wechselnden Kunstprogramms PER ANNUM - die Installation „Ikonostase“ des Künstlers Till Neu gezeigt.

Unterstützt durch die Veranstaltungen des Wintringer Hofes, den Hochzeiten und die Pilgergäste auf dem hier vorbeiführenden Jakobsweg konnten bislang mehr als 8000 Menschen die Kunst im Kontext des sakralen Ortes besichtigen.

Das Werk von Till Neu ist letztmalig während der Finissage am 17. Mai vor Ort von 15-18 Uhr zu besichtigen. Zum Ende der einjährigen Präsentation erscheint ein Kommentar des Künstlers zur „Ikonostase“, auf Grund eigener Aufzeichnungen und angeregt von den Gesprächen mit Besuchern.
Es geht darin um die Idee des großen Bildes, um die Thematik des Unheils und des Heils, die „dunkle“ und die „helle“ Seite.

Besucher  der IkonostaseEinzelne der 48 Bildtafeln werden in ihrer Genese oder in ihrem kunsthistorischen Kontext erläutert. So kann sich ein Betrachter über das Bild hinaus in Ereignisse oder Kunstwerke unserer Geschichte - bis hin zur Gegenwart - vertiefen.
Die Publikation wird ergänzt von einem Text zum KulturOrt Wintringer Kapelle von Peter Michael Lupp.

Till Neu wird persönlich anwesend sein, den Kommentar vorstellen und den Dialog mit den Gästen aufnehmen. Musikalisch wird der Nachmittag von Felix Hubert (Kontrabass) und Hanna Rabe (Querflöte/Saxophon) begleitet.

Wintringer  KapellePER ANNUM bietet KünstlerInnen die Gelegenheit auf gleichermaßen sinnliche und intellektuelle Weise Impulse und Erfahrungsräume dieses bedeutsamen Ortes aufzunehmen und durch einen eigenständigen künstlerischen Beitrag zu erweitern und weiterzutragen.

Zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2009, um 19 Uhr, wird im Rahmen eines Sommerfestes mit Johannisfeuer vor der Kapelle, das nächste Kunstprojekt PER ANNUM MMIX vorgestellt

Weitere Info: www.kulturort-wintringer-kapelle.de

Projektträger
Regionalverband Saarbrücken, Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V., Gemeinde Kleinblittersdorf

Wintringer Kapelle

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok