Pressemitteilung vom 18. Dezember 2018

Der neue Bliesgau-Einkaufsführer ist da !

Die 6. Auflage des Bliesgau-Einkaufsführers ist erschienen. Er informiert in gewohnter Weise über die Bliesgau-Produkte, ihre Produzenten, ihre Verkaufsstellen und auch über Restaurants mit regionalen Produkten à la carte.EK Fuehrer

Für unsere Großeltern war es nicht nur selbstverständlich, sondern auch lebensnotwenig, die Lebensmittel für die Familie selbst anzubauen. Der eigene Nutzgarten, die eigene Obstwiese und eine ausgeklügelte Vorratshaltung waren Voraussetzung für eine gefüllte Speisekammer. Es wurde das genutzt, was die Natur zu bestimmten Jahreszeiten zur Verfügung stellt. Heutescheint dieses Wissenleider nicht mehr zeitgemäß, ein großer Teil der konsumierten Lebensmittel kommt noch nicht mal mehr aus Deutschland. Hier setzt der Grundgedanke der Regionalvermarktung an: Das Nutzen, was unsere Natur und unsere Landschaft zu bestimmten Jahreszeiten schenken, anstatt anonyme Lebensmittel von weltweiteinzufliegen.Dass die Regionalvermarktung in der Biosphäre Bliesgau ein wichtiges Thema ist, zeigt der anhaltende Trend zu regionalen Produkten sowie das stetig wachsende Netzwerk an Akteuren und Produzenten in der Region.
Doch wer produziert hier eigentlich Lebensmittel? Und was genau? Welche bio und welche konventionell? Welche Restaurants bieten regionale Köstlichkeiten an? Der neue Bliesgau Einkaufsführer beantwortet all diese Fragen und gibt den Lesern Aufschlussüber Bliesgau-Produkte, ihre Erzeuger sowie das Netzwerk der Regionalvermarktung im Biosphärenreservat.“Viele Unternehmen mit Sitz in Blieskastel sind froh über den Bliesgau-Einkaufsführer. Hier wird Ihnen in einer schönen Broschüre die Möglichkeit geboten, sich, ihre Produkte und ihre Arbeit vorzustellen.“, berichtet Frau Bürgermeisterin Faber-Wegener. Neu in diesem Jahr dabei sind der Kartoffelhof Gortner, das Erdbeer-Paradies Freudenbergerhof, Leibrocks Hofladen, das Hofländle, die Manufakturen Rosenhof, Caro’sMarmelädchen, Kräuter und Co, die Bäckerei König und der Ratskeller Saarbrücken. „Die Nachfrage nach den Bliesgau-Produkten ist ungebrochen. Ich freue mich über das stetig wachsende Engagement unserer Akteure an unserem Netzwerk.“,so Verbandsvorsteher, Landrat Dr. Theophil Gallo, bei der Vorstellung des Bliesgau Einkaufsführers bei Biohonig Wenzel in Seelbach.

Der Bliesgau-Einkaufsführer wird finanziell von der Wirtschaftsförderung Saarpfalz sowie der Kreissparkasse Saarpfalz unterstützt und kann kostenlos in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, in Blieskastel, allen dezentralen Infostellen des Biosphärenreservates, in allen Rathäusern und bei einzelnen Anbietern abgeholt werden.