Mitteilung vom 7. Oktober 2021

Masterarbeit untersucht den Einfluss einer erfolgreichen Regionalentwicklung auf Großschutzgebiete – Umfrage im UNESCO Biosphärenreservat

Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg untersucht Niklas Czarnetzki beispielhaft im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau, in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald und dem Nationalpark/Biosphärengebiet Niedersächsisches Wattenmeer den Einfluss einer erfolgreichen nachhaltigen Regionalentwicklung auf Großschutzgebiete und den Einfluss auf deren Akzeptanz. 

Doppelfoto Umfrage C

Bildautor: Manuela Meyer

 

Hauptfragen sind dabei:

1. Wie ist die Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber den Schutzgebieten in den beiden Untersuchungsregionen ausgeprägt?
2. Wie sichtbar sind Maßnahmen im Zuge einer nachhaltigen Regionalentwicklung im Großschutzgebiet für die Bevölkerung?
3. Welchen Einfluss haben die Maßnahmen aus Frage 2 auf die Akzeptanz gegenüber dem Großschutzgebiet?

Anhand ausgewählter Großschutzgebiete, zu denen auch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau gehört, soll dies untersucht und herausgearbeitet werden, in welcher Weise Großschutzgebiete eine nachhaltige Regionalentwicklung fördern können.

Sollten Sie sich an dieser Umfrage beteiligen wollen, so finden Sie den Fragebogen unter:

 https://umfragen.uni-oldenburg.de/index.php?r=survey/index&sid=439616&lang=de

 

Nous utilisons des cookies sur notre site web. Certains d’entre eux sont essentiels au fonctionnement du site et d’autres nous aident à améliorer ce site et l’expérience utilisateur (cookies traceurs). Vous pouvez décider vous-même si vous autorisez ou non ces cookies. Merci de noter que, si vous les rejetez, vous risquez de ne pas pouvoir utiliser l’ensemble des fonctionnalités du site.

Ok