Pressemitteilung vom 13. September 2021

Biosphärenzweckverband Bliesgau und Naturlandstiftung Saar gründen eine Junior-Ranger-Gruppe im Biosphärenreservat Bliesgau

Am 13.09.2021 unterzeichneten der Vorsitzende der Naturlandstiftung Saar, Umweltminister Reinhold Jost, der Kurator der Naturlandstiftung Saar, Udo Weyrath, der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo, und der Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes, Dr. Gerhard Mörsch, im Umweltministerium in Saarbrücken eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung einer Junior-Ranger-Gruppe im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau.

vereinbarungJuniorRanger


Saarbrücken/Blieskastel. Das Junior-Ranger-Programm, das den Rahmen für die Junior-Ranger-Gruppe bildet, wurde 2008 durch „Nationale Naturlandschaften e.V.“, den Dachverband der deutschen Großschutzgebiete, bundesweit etabliert. Sein Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für Natur, natürliche Dynamik und die Nationalen Naturlandschaften zu begeistern und ihr aktives Mitwirken zu ermöglichen. Im Saarland gehören der Naturpark Saar-Hunsrück, der Nationalpark Hunsrück-Hochwald und das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau zu den Nationalen Naturlandschaften.
„Überlegungen, eine entsprechende Gruppe auch im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau einzurichten, gibt es schon seit längerer Zeit.“, so der Verbandsvorsteher und Landrat Dr. Theophil Gallo. „Mit der saarländischen Naturwacht als Partner ist uns nun endlich der Durchbruch gelungen, eine feste Junior-Ranger-Gruppe einzurichten! Damit können wir unsere bereits bestehenden Angebote für Kinder und Jugendliche, wie z.B. das Projekt „Junge Biosphäre“ oder die Aktivitäten des Ökologischen Schullandheims Spohns Haus, um eine wichtige Facette ergänzen.“
Umweltminister Reinhold Jost sieht in der künftigen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu Junior Rangern „einen echten Gewinn für das Biosphärenreservat Bliesgau. Das Programm will Interesse an Naturschutzthemen wecken und Kompetenzen vermitteln – ganz im Sinne unserer Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Der Minister baut schon mal vor: „Die jungen Leute werden nicht mit trockenem Wissen bombardiert. Abenteuer, Spiel und Spaß sollen hier nicht zu kurz kommen.“ „Umweltbildung und -information ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit unserer Naturwacht. Von besonderer Bedeutung ist für uns, die Kenntnis über den Reichtum und den Wert der Natur insbesondere an Kinder und Jugendliche zu vermitteln. Wir freuen uns daher sehr, dieses Projekt zu unterstützen“, ergänzt Udo Weyrath, Kurator der Naturlandstiftung Saar.
Geleitet wird die neue Gruppe im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau von Bliesgau-Ranger Michael Keßler. Der Biosphärenzweckverband Bliesgau wird ihn mit Sachmitteln und Personal dabei unterstützen. Die Gruppe, die maximal 15 Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren umfassen wird, wird sich künftig einmal im Monat treffen. Der Treffpunkt wird der Europäische Kulturpark in Reinheim sein. Die in der Gruppenarbeit behandelten Themen reichen von den Landschaften, Lebensräumen und Arten im Biosphärenreservat Bliesgau über Formen und Bedeutung menschlichen Wirtschaftens im Biosphärenreservat bis hin zu den Verhaltensregeln und der erforderlichen Ausrüstung in der Natur. Auch die Aufgaben von Naturwächtern und anderen Naturschutzakteuren sowie praktisches Arbeiten und Beobachten in der Natur sollen vermittelt werden.

Bewerbungen können vom 15.9.21 bis zum 15.10.21 an den Biosphärenzweckverband Bliesgau per E-Mail an Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser. übersandt werden. Nähere Informationen hierzu sind auf der Internetseite des Biosphärenzweckverbandes https://biosphaere-bliesgau.eu/index.php/de/bildung-und-forschung/junior-ranger zu finden.

Hintergrund
Das bundesweite Junior-Ranger-Programm wurde 2008 von Nationale Naturlandschaften e.V. ins Leben gerufen und wird seither von den Nationalen Naturlandschaften und dem Dachverband Nationale Naturlandschaften e.V. gemeinsam weiter entwickelt. Hierzu wurden vier verschiedene Programmsäulen entwickelt. Sie sollen Kindern unterschiedliche Zugangswege und Qualifikationsmöglichkeiten zum „Junior Ranger“ eröffnen:
• „Junior-Ranger-Region“ für Kinder in den Einzugsgebieten der NNL
• „Junior Ranger auf Entdeckertour“ für den Tourismus- und Freizeitbereich
• „Junior-Ranger-Web“ für alle Nutzer der neuen Medien
• „Junior-Ranger-Schule“ für den Schulbereich
Im Biosphärenreservat Bliesgau wird im Rahmen der Kooperationsvereinbarung nun die Säule „Junior-Ranger-Region“ mit einer Gruppe umgesetzt.
Weitere Informationen finden Sie unter https://junior-ranger.de/fuer-erwachsene/das-programm/.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok