Find us on Facebook 

Partner

LEADER

Life Funded by ZENAPA links

logo_fahrtziel_natur

Hier finden Unternehmen Naturschutzprojekte, für die sie sich in Deutschland engagieren können:

Martkplatz Natur

signet pfdu

Freiwillige in Parks

 

Logo der Saarpfalz Touristik

Logo der Tourismuszentrale des Saarlandes

Pressemeldung der Stadt St. Ingbert

St. Ingberter Nachhaltigkeitswoche – ein Füllhorn voller Aktionen rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Praxis

Die Stadt St. Ingbert veranstaltet vom 25.09. bis 2.10.2022 im Rahmen der Deutschen Aktionstage „Nachhaltigkeit“ eine Nachhaltigkeitswoche, bei der die Themen Klimaschutz, Biodiversität, Recycling und Mobilität im Fokus stehen. Mit spannenden Vorträgen, Aktionen, Veranstaltungen, Filmen, Exkursionen und dem traditionellen Biosphärenmarkt wird „Nachhaltigkeit“ für die Bürger greifbar und erlebbar.

nachhaltigkeitswoche
links: Markus Schmitt (l.), Beigeordneter für nachhaltige Stadtentwicklung, und der städt. Nachhaltigkeitsbeauftragte Claus Günther gehören zu den Hauptakteuren bei der Nachhaltigkeitswoche. (Foto: Sabine de Haas); rechts:Naturschutz und insektenfreundliche Gärten sind wichtige Bausteine im Sinne der Nachhaltigkeit. (Foto: Maria Müller-Lang)

Ideengeber für die Nachhaltigkeitswoche sind die Nachhaltigkeitsbeauftragen der Stadt St. Ingbert, Claus Günther und Björn Dettenhofer. Markus Schmitt, Beigeordneter für nachhaltige Stadtentwicklung, befürwortet diese Veranstaltung.„Wir möchten die Bürger und die Stadt aufrütteln und daran erinnern, wie wichtig es ist, heute schon an morgen zu denken. Dazu müssen wir das Thema Nachhaltigkeit bei allen Projekten, wie z. B. der Errichtung und Sanierung von Gebäuden, der Umnutzung von Industriegeländen, bei Neubauten oder der Garten- und Grünflächenplanung sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich berücksichtigen“, betont Claus Günther.
Die offizielle Eröffnung der St. Ingberter Nachhaltigkeitswoche findet am Sonntag, 25. September 2022 um 17 Uhr, durch Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer in der Kinowerkstatt St. Ingbert statt. Das Programm umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen, darunter Vorträge zu Foodsharing, Solarpanels, regionalen Produkten, Erzeugung grünen Stahls, Mobilität sowie einen Stadtrundgang, ein Walderlebnis, Tipps zur Umgestaltung von Schottergärten usw. In praktischen Aktionen werden Zigarettenstummel gesammelt, der Umgang mit der Sense gelehrt, Nistkästen aufgehängt und im Reparatur-Café Geräte repariert. Die ganze Woche lang präsentieren St. Ingberter Geschäfte in der Innenstadt ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit. Geplant ist auch, Objekte von BiosphärenART/GBQ in den Geschäften auszustellen. In der Stadtbücherei gibt es eine Sonderausstellung mit einer großen Auswahl an Büchern zu unterschiedlichen Nachhaltigkeitsthemen.

Vielseitige Themen, Gärten und Biosphärenmarkt
Den Abschluss bildet der Biosphärenmarkt im Kuppelsaal des Rathauses während der Ingobertus-Messe am Samstag, 01. Oktober bis Montag, 03. Oktober. Am Sonntag, 02. Oktober findet außerdem von 10 bis 14 Uhr eine Pflanzentauschbörse vor dem Kuppelsaal statt. Zu den Höhepunkten gehört die Prämierung der naturnahen Gärten in St. Ingbert durch Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und Umweltministerin Petra Berg. Zudem wird an einem ausgewählten Schottergarten durch Schüler einer St. Ingberter Schule in Kooperation mit dem NABU St. Ingbert gezeigt, wie durch Umgestaltung eine naturnahe und gleichzeitig pflegeleichte Fläche entsteht, die Lebensraum für Insekten, Versickerungsmöglichkeiten für Wasser und Kühlung bei Hitze bietet.„Nachhaltigkeit ist in St. Ingbert kein Schlagwort, sondern unsere Stadt setzt zukunftsorientiertes, nachhaltiges Verhalten in gelebten Projekten um. Mein Dank geht schon jetzt an die Organisatoren und Akteure all der tollen Veranstaltungen“, freut sich Markus Schmitt auf die interessanten Themen und Diskussionen während der Nachhaltigkeitswoche. Das detaillierte Programm finden Sie auf der Homepage der Stadt St. Ingbert unter https://t1p.de/w0p2q
Um Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen wird gebeten!

Das Flyer zum Download als pdf finden Sie hier

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.