Pressemeldung Regionalverband Saarbrücken vom 1. Juli 2020

Videoprojektionen der Künstlerin Leslie Huppert pojizieren am Dienstag, den 7. Juli, ab 21 Uhr den Stellenwert der Kunst in der Krise auf den KulturOrt Wintringer Kapelle

Die Riegelsberger Künstlerin und Preisträgerin des Kulturpreises des Regionalverbandes Saarbrücken (2014) Leslie Huppert macht mit ihrem aktuellen Videoprojekt Station am KulturOrt Wintringer Kapelle auf dem Wintringer Hof.

Kunst in der Krise1Bild links: ©Gertrud Riethmüller, Bild rechts: ©Henri Rohr, Foto

Gemeinsam mit ihrem Assistenten Henri Rohr ist die Künstlerin derzeit im Saarland unterwegs, um bis eine Normalisierung des öffentlichen Lebens stattfindet, mittels mobiler Nachtfahrten die Kunst in die wahrnehmbare Nähe der Menschen zu projizieren. Künstler und Künstlerinnen haben dazu ihre Arbeiten (Videos, Bilder, Zeichnungen) zur Verfügung stellen. Das Team schneidet die Bilder zu einem Stop-Motion-Video zusammen und bringt alle Videos zu mehreren Streams zusammen.

Am KulturOrt Wintringer Kapelle werden die Videos von außergewöhnlichen  Kunstwerken verschiedener Künstlerinnen und Künstler auf die Innen und Außenfassaden projiziert.

Das mittelalterliche Bauwerk hat in der Gegenwart einen neuen Auftrag als Denk - und Kunststation im Biosphärenreservat Bliesgau. Einige der der künstlerischen Reflexionen die in der nächtlichen Atmosphäre in Erscheinung treten, werden sich auch mit der Frage beschäftigen wie die Menschheit die Zukunft dieser einzigartigen Biosphäre – die Erde – gestaltet.

Leslie Huppert studierte von 1990 bis 1997 Freie Kunst an der HBK Saar, Malerei bei Prof. Bodo Baumgarten, Neue künstlerische Medien bei Prof. Ulrike Rosenbach und Prof. Jill Scott. 1994 studierte sie am Nova Scotia College of Art & Design, Halifax, Nova Scotia (CA)

1997 erhielt sie an der HBK Saar ihr Diplom (mit Auszeichnung). Anschließend war sie Meisterschülerin von Ulrike Rosenbach. Leslie Huppert hat viele Ausstellungen im In- und Ausland realisiert sowie zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, u.a. 2014 den „Kulturpreis für engagierte Kunst“ des Regionalverbandes Saarbrücken.

Die Videoprojektionen von Leslie Huppert leisten zudem einen kollektiven künstlerischen Beitrag in das von uns ins Leben gerufene Netzwerk der Orte der Kunst und Kultur, zu dem auch der KulturOrt Wintringer Kapelle gehört.

Die Wintringer Kapelle auf dem Wintringer Hof ist der verbliebene Rest einer ehemaligen Prioratskirche aus dem 15. Jahrhundert. Das mittelalterliche Kulturdenkmal wurde Ende des letzten Jahrhunderts behutsam denkmalgerecht Instand gesetzt. Darüber hinaus  hat der außergewöhnliche Raum als KulturOrt Wintringer Kapelle in der Gegenwart eine neue Rolle als Kunststation im Sinne eines Denk- und Lernortes für nachhaltige Lebensformen im Biosphärenreservat Bliesgau gefunden. Die Kunstprojekte der letzten 10 Jahre sowie viele weiter Hintergründe zu dem Modellprojekt lassen sich auf der Internetseite https://www.kulturort-wintringer-kapelle.de/ nachvollziehen.

Entwickelt und inhaltlich betreut wird dieses Kulturprojekt im Rahmen der Regionalentwicklung des Regionalverbandes Saarbrücken. Kooperationspartner sind die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V. und die Gemeinde Kleinblittersdorf. Schirmherr ist Regionalverbandsdirektor Peter Gillo. Der Biosphärenzweckverband Bliesgau unterstützt das Kulturprojekt im Rahmen seiner Öffentlickleitsarbeit.

Weitere Informationen und Kontakt: Peter Michael Lupp [Kulturreferent Regionalverband Saarbrücken und Kurator am KulturOrt Wintringer Kapelle]
Tel. 0681 506 6060, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok