Pressemitteilung vom 22. Mai 2019

Christian von Mannlich-Gymnasium alsEnergiesparmeister im Bundeswettbewerb –jetzt abstimmen

Das Christian von Mannlich-Gymnasium in Homburg holt den Landessieg im Klimaschutz-Wettbewerb / Online-Abstimmung um Bundessieg bis 5. Juni auf www.energiesparmeister.de möglich. 

Das Christian von Mannlich-Gymnasium in Homburg, am Rande des Biosphärenreservates Bliesgau, hat das beste Klimaschutzprojekt an Schulen im Saarland. Das Gymnasium ist UNESCO-Projektschule und setzt in vielen Bereichen auf angewandten Klima- und Umweltschutz. Beispielsweise haben die Schüler im Zuge einer Wette mit Landrat und Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Dr. Theophil Gallo an einem Tag 500 regio-faire Milchshakes aus Biomilch der Bliesgau-Molkerei hergestellt und verkauft. Mit der Aktion „Fair Shakes“ wollen sie auf die Vorzüge des regionalen und klimafreundlichen Konsums aufmerksam machen und greifen damit einen wesentlichen Gedanken der Biosphärenidee auf. 

Shakewette CMG

Insgesamt 299 Schulen haben sich bei dem vom Bundesumweltministerium beauftragten Wettbewerb beworben. Für den Landessieg im Saarland erhalten die Schüler aus Homburg 2.500 Euro, eine Projektpatenschaft mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau und die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Landessieger kämpfen um Bundessieg: Abstimmung bis 5. Juni

Wer „Energiesparmeister Gold“ wird, entscheidet eine Abstimmung auf www.energiesparmeister.de/voting. Die Landes-Energiesparmeister haben bis zum 5. Juni 2019 Zeit, Stimmen für ihr Klimaschutzprojekt zu sammeln. Die Paten unterstützen ihre Schulen in der Öffentlichkeitsarbeit und beim Werben um Stimmen. „Je greifbarer Klimaschutz wird, desto mehr Menschen setzen ihn um“, sagt Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau,  Landrat Dr. Theophil Gallo, der die Patenschaft sehr gerne übernommen hat. „Mit ihrer Milchshake-Wette haben die Schüler nicht nur den Vertretern der Lokalpolitik gezeigt, dass ihnen der Klimaschutz am Herzen liegt. Sie haben auch vielen Menschen veranschaulicht, dass sich Klimaschutz schon ganz leicht bei der Ernährung umsetzen lässt. Großartig!“Preisverleihung am 14. Juni in BerlinWelches Projekt die meisten Stimmen sammelt und so den Bundessieg holt, wird auf der Preisverleihung am 14. Juni 2019 in Berlin bekannt gegeben. Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist Schirmherrin des Energiesparmeister-Wettbewerbs und hat die Preisträger aus allen Bundesländern zur Siegerehrung ins Bundesumweltministerium eingeladen. Nähere Informationen zum Wettbewerb und die Möglichkeit der Abstimmung auf www.energiesparmeister.de .

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok