Pressemeldung von EUROPARC Deutschland e.V.

"Ehrensache Natur" erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Das Freiwilligenprogramm der Nationalen Naturlandschaften ist seit heute offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Gertrud Sahler, Abteilungsleiterin für Naturschutz und nachhaltige Naturnutzung im Bundesumweltministerium, zeichnete „Ehrensache Natur“ heute auf der Mitgliederversammlung von EUROPARC Deutschland e.V. in Gersfeld (UNESCO-Biosphärenreservat Rhön) aus. Diese Würdigung erhalten Projekte, die sich in nachahmenswerter Weise für die Bewahrung der biologischen Vielfalt einsetzen.


„Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“ fördert seit 2003 ehrenamtliches Engagement in inzwischen 43 Nationalen Naturlandschaften und Infozentren. „Ehrenamtlich tätig zu sein ist in unserer immer schneller werdenden Welt, in der auch Beruf und Familie viel Zeit abverlangen, keine Selbstverständlichkeit. Umso mehr gilt mein Dank allen Freiwilligen, die ihre Freizeit dem Erhalt der biologischen Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften widmen. Vielfach tragen sie auch dazu bei, andere Menschen für den Schutz von Natur und Landschaft zu begeistern. Ein doppelter Gewinn also, der die Auszeichnung von „Ehrensache Natur“ als UN-Dekadeprojekt mehr als rechtfertigt“, sagte Gertrud Sahler, die EUROPARC Deutschland auch im Namen von Bundesumweltminister Peter Altmaier gratulierte.
Neben einer Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhielt EUROPARC Deutschland einen symbolischen „Vielfalt-Baum“. „Das erhaltene Qualitätssiegel ist für uns eine große Anerkennung. Gleichzeitig verstehen wir es als Aufforderung, die Angebote für freiwilliges Engagement in den wertvollsten Landschaften Deutschlands auszubauen und für weitere Zielgruppen attraktiv zu gestalten“, so Guido Puhlmann, Vorstandsvorsitzender von EUROPARC Deutschland.
In den Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten sind jährlich rund 3.000 „Freiwillige in Parks“ – Jung und Alt – im Einsatz, die sich in 150 angebotenen Freiwilligenprojekten engagieren. Sie unterstützen hauptamtliches Parkpersonal z.B. beim Mähen von Bergwiesen, beim Kartieren von Fledermäusen, bei der Beschilderung von Wanderwegen, bei der Betreuung von Kindergruppen und bei der Pflege von Fotoarchiven. EUROPARC Deutschland e.V., der Träger des Freiwilligenprogramms, und die Nationalen Naturlandschaften haben in den vergangenen zehn Jahren zur Ehrenamtsförderung ein professionelles Freiwilligenmanagement etabliert. Dazu gehören u.a. die eigens qualifizierten Freiwilligenkoordinatorinnen und -koordinatoren in den Schutzgebietsverwaltungen.
Besondere Unterstützung erhielt „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“ im Jahr 2010, als Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel das Preisgeld des MIDORI-Preises an EUROPARC Deutschland zur Weiterentwicklung des Freiwilligenprogramms übergab. Der Midori-Preis wurde der Bundeskanzlerin zuvor von der japanischen AEON-Umwelt-Stiftung für ihr besonderes Engagement im internationalen Umwelt- und Klimaschutz sowie beim Schutz der Artenvielfalt verliehen.
Biologische Vielfalt ist alles, was zur Vielfalt der belebten Natur beiträgt: Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, ihre Wechselwirkungen untereinander und zur Umwelt sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und die Vielfalt der Lebensräume. Die natürliche Vielfalt zu schützen, bedeutet auch, die Schönheit der Natur zu bewahren und die Grundlagen des Überlebens von uns allen zu sichern.
Die Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen für den Zeitraum 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Ziel der internationalen Dekade ist es, einen Beitrag zu leisten, um den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Möglichst viele Menschen sollen sich von den ausgezeichneten Projekten begeistern lassen und sie als Beispiel nehmen, selbst im Naturschutz aktiv zu werden.


Auszeichnung UN Dekade
Gertrud Sahler überreicht Guido Puhlmann und Anne Schierenberg die UN-Dekade-Auszeichnung für „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“ (Quelle: EUROPARC Deutschland)


Weitere Informationen:
EUROPARC Deutschland e.V.
Anne Schierenberg
Friedrichstr. 60, 10117 Berlin
Tel.: 030/2887882-15, Fax: 030/2887882-16
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.ehrensache-natur.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.