Mehr biosphärische Bildungsangebote in Spohns Haus

Das ökologische Schullandheim „Spohns Haus“ aus Gersheim, der Biosphärenzweckverband Bliesgau und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz haben eine Kooperationsvereinbarung zur Bildungsarbeit im Biosphärenreservat Bliesgau geschlossen. Mit diesem Schritt soll das Angebot für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler zu Themen wie „regionale Produkte“, „nachhaltiger Konsum“ oder „Klimawandel“ ausgebaut und verbessert werden.
Kooperation
Unterzeichnung der Vereinbarung  v.l.n.r.: Staatssekretär Roland Krämer, Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo und Vorstandsvorsitzender (VEUBE e.V.) Hans Bollinger  (BILDAUTOREN: Wolfgang Degott, Mechthild Schneider)

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und die Europäische Union fördern Projekte im Biosphärenreservat Bliesgau

Gleich zwei LEADER-Förderbescheide hatte der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, im Gepäck, als er am Donnerstag, den 5.10.2017, die Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes in Blieskastel besucht hat. Über das europäische Förderprogramm LEADER werden das Projekt „Botschaften und Botschafter – Kommunikation im Biosphärenreservat Bliesgau“ mit rund 30.000 €, das Projekt „Hörtouren im Biosphärenreservat Bliesgau“ mit rund 130.000 € unterstützt.

Scheck LEADER

Neue FÖJlerinnen entdecken die Vielfalt der Biosphäre Bliesgau

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist eine tolle Möglichkeit für junge Erwachsene, nach der Schule erste Berufserfahrungen im Arbeitsfeld Natur- und Umweltschutz zu sammeln. Im Saarland stehen über 20 Stellen zur Verfügung, welche FÖJ-Plätze anbieten.

Neue FÖJ´ ler im Biosphärenreservat aktiv

Hannah Hautz und Luca Dorda machen beim Biosphärenzweckverband Bliesgau ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ).
Das Freiwillige Ökologische Jahr bietet jungen Menschen die Möglichkeit einen Einstieg in die Arbeitswelt zu finden und sich mit den Themen Natur- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie auseinander zu setzen.

FOEJ2017

Limbach lädt ein zum „Biosphärenfest 2016“

Am Sonntag, den 10. Juli, lädt Kirkel zum diesjährigen Biosphärenfest in den Ortsteil Limbach ein. Eine charmante und vielseitige Festmeile rund um die Ortsmitte erwartet die Besucher. Denn mit großer Kreativität und Gastfreundschaft gestalten die Limbacher ihren Festtag in der Biosphäre Bliesgau, der unter dem Motto "Natürlich-Lebendig-Limbach" steht. Zahlreiche Kooperationspartner des Biosphärenzweckverbandes runden das Angebot ab.

bildpaar 2

„Ehrensache Natur - Freiwillige in Parks“
Wiesen und Gewässer im Wald erhalten

Gemeinsam mit dem NABU St. Ingbert sucht der Biosphärenzweckverband Bliesgau Freiwillige für eine Pflegeaktion auf einer Waldwiese sowie an einem kleinen Teich im Wald am Samstag, dem 10. Oktober 2015 von 9-13 Uhr.

Freiwillige hagerwiese
An dem kleinen Weiher im Wald und auf der sogenannten Hagerwiese stehen wieder Pflegemaßnahmen an.

1. Kinderklimaschutzkonferenzen
im Biosphärenreservat Bliesgau

Bei den ersten Kinderklimaschutzkonferenzen im Biosphärenreservat Bliesgau wurden Schüler der Grundschule Reinheim und der Theo-Carlen-Schule in Ormesheim zu richtigen Klimaschutzexperten.

Kinder Klimaschutz

Minister übergibt Förderbescheid

Auf der gestrigen Verbandsversammlung des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau gab es neben der Vorstellung des Entwurfs des Rahmenkonzeptes und einem Sachstand aus dem Projekt „Masterplan 100 % Klimaschutz“ auch noch eine frohe Botschaft von Umweltminister Reinhold Jost.

Ausgezeichnete Partner-Betriebe im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau

Der Historische Bahnhof in Gersheim, der Hubertushof Born und das Restaurant und Café Zum Pferchtal – hier wird Servicequalität groß geschrieben. Alle drei sind Partner-Betriebe des Biosphärenreservates Bliesgau und haben sich nach den Kriterien der Initiative „ServiceQualität Deutschland“ zertifiziert.

Apfelannahme im Bliesgau beginnt -
Streuobstäpfel für den Bliesgau-Apfelsaft gesucht

Der Verein Bliesgau Obst e.V. nimmt vom 23.09 bis 28.10.2017 Streuobstäpfel für den Bliesgau-Apfelsaft an. Die Annahmestellen sind wie gewohnt auf dem Wintringer Hof bei Kleinblittersdorf und dem Obsthof Schneider zwischen Habkirchen und Reinheim.Apfelernte

Klimafreundlich zum Biosphärenfest

Das Biosphärenfest wirbt in vielerlei Hinsicht für einen nachhaltigen Lebensstil. Folglich bitten die Veranstalter auch darum, am 06. September zum Festtag nach Ormesheim möglichst nicht mit dem PKW anzureisen. Der Saarpfalz-Kreis stellt sogar einen kostenfreien Sonderbus ab St. Ingbert zur Verfügung.

hier finden Sie den Sonderfahrplan

hier finden Sie den Flyer zum Biosphärenfest

bus
Mit dem Bus zum Biosphärenfest (Saar-Pfalz-Bus GmbH)

Baumpflanz-Aktion der FÖJler im Bliesgau

An einem kalten Montag Mitte Februar war im Alschbacher Wald viel los. Ein Großteil der Freiwilligen, die ihr ökologisches Jahr im Saarland leisten (FÖJ), traf sich an diesem Tag, um den Wald für die Zukunft zu fördern.

Internationale Tagung der UNESCO im Biosphärenreservat Bliesgau

Vom 11.-13. September ist das Biosphärenreservat Bliesgau Gastgeber des ersten UNESCO-Workshops zum Thema „Erneuerbare Energien und Biosphärenreservate“. 61 Teilnehmer aus 27 Ländern tauschen in St. Ingbert drei Tage lang Erfahrungen über die Nutzung erneuerbarer Energien in Biosphärenreservaten aus.

UNESCO

Treffpunkt Biosphärenfest

Seit dem Sommer 2004 möchte das Biosphärenfest vor allen anderen Dingen eins sein: Treffpunkt für alle die, die das Biosphärenreservat Bliesgau, seine Akteure und seine Projekte gut finden und sich dazu informieren möchten. Auch in diesem Jahr können Interessierte an einem Tag und einem Ort viele der Menschen und der Themen kennen lernen, die die Biosphäre Bliesgau ausmachen. Treffpunkt wird Sonntag, der 06. September, in der Ortsmitte von Ormesheim sein.

Bliestal Kliniken engagieren sich für die Biosphäre Bliesgau

Die MediClin Bliestal Kliniken in Blieskastel-Lautzkirchen liegen im Herzen des Biosphärenreservates Bliesgau. Die zahlreichen Patienten der Einrichtung suchen jenseits ihrer Behandlungszeiten nach attraktiven Möglichkeiten, ihre Freizeit in der umliegenden Region zu verbringen. Als zusätzlicher Service werden am Standort seit diesem Jahr die Informationen über die Region im Allgemeinen, über die Stadt Blieskastel und über die Freizeitangebote im Biosphärenreservat Bliesgau gebündelt zur Verfügung gestellt.

Mediclin
Thomas Schneider, Reinhold Jost, Brigitte Adamek-Rinderle und Dr. Theophil Gallo in den Bliestal Kliniken (v.l.n.r.)
Bildautor: Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (MUV)

Neue Partnerbetriebe ausgezeichnet

Am Sonntag, 10. September, wurden im Rahmen des Biosphärenfestes im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim fünf neue Partnerbetriebe des Biosphärenreservates Bliesgau offiziell ausgezeichnet.

NeuePartnerbetriebe 500x160

Wir laden ein zum „Biosphärenfest 2015“

In diesem Sommer findet das Biosphärenfest endlich wieder rund um die Kirchen im Dorf statt: Am Sonntag, den 06. September wird in der Ortsmitte von Ormesheim gefeiert. Wie in jedem Jahr stehen regionale Produkte und Angebote, die Ortsgemeinschaft des Austragungsortes und Informationen rund um die Biosphäre Bliesgau im Mittelpunkt des Festtages.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Ab Saarbrücken-Brebach (Saarbahn) Bus 120 stündlich nach Ormesheim, ab Kleinblittersdorf/Blieskastel Bus R 14.

KOSTENLOSER SONDERVERKEHR: Stündlich ab St. Ingbert Busbahnhof – Heckendalheim – Ommersheim – Aßweiler nach Ormesheim.

KOSTENLOSER SHUTTLEVERKEHR alle 20 Minuten ab Aßweiler (Haltestellen Aldi, Busbahnhof, Heidehof, zur Erschließung der Parkplätze von Aldi, Edeka und Netto).

Hier geht´s zum Sonderfahrplan

Bliesgau-Veranstaltungskalender 2016 erschienen

Endlich ist es soweit: Der Bliesgau-Veranstaltungskalender ist da. Jedes Jahr im Januar bringt der Biosphärenzweckverband Bliesgau ihn heraus. 279 Veranstaltungen von 48 Anbietern bringen auch 2016 die Region noch ein Stück mehr an die Menschen.

VK16
Landrat Theophil Gallo (rechts) und Walter Kemkes bei der Vorstellung des neuen Veranstaltungskalenders 2016. 
Das Titelbild ziert 2016 eine Blindschleiche (Bildautor: Bernd Feuerstein)

Von Bienen, Imkern und anderen Künstlern

Biosphärisch feiern heißt, es sich richtig gut gehen zu lassen und dabei das Augenmerk auf die Besonderheiten unserer Region zu richten. Das Biosphärenfest, es findet am 10. September im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim statt, bietet hierzu ein breites Spektrum, es setzt aber auch Schwerpunkte. Einer davon, wie in jedem Jahr, ist die Nachhaltigkeit.

Imker Bios

Erlebnisweg „Mit dem ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“ eröffnet

Die Stadt Blieskastel und der Biosphärenzweckverband Bliesgau haben im Kurwald Blieskastel ein neues Bildungsangebot, den Erlebnisweg „Mit dem Ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“ geschaffen. Umweltminister Reinhold Jost, die Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener und der Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau Walter Kemkes haben den Erlebnisweg nun eröffnet.
Umweltminister Reinhold Jost, Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegner und Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes Walter Kemkes bei der Eröffnung des Erlebnisweges.