„Ehrensache Natur - Freiwillige in Parks“
Gemeinsam für Amphibien und Reptilien

Gemeinsam mit dem NABU St. Ingbert sucht der Biosphärenzweckverband Bliesgau Freiwillige für eine Pflegeaktion auf einer Waldwiese am Samstag, dem 27.09.14 von 9-13 Uhr.
nabu igb

Auf der sogenannten Hagerwiese sollen Totholzhaufen als Versteck für Reptilien und Amphibien angelegt und der Japanische Staudenknöterich entfernt werden.

Der NABU St. Ingbert kümmert sich seit Jahren um die Pflege der sogenannten Hagerwiese in St. Ingbert. Um jetzt in einer größeren Aktion die Wiese und ihre Randbereiche auch für Reptilien und Amphibien zu verbessern, werden freiwillige Helfer gesucht.
Bei der Aktion wollen wir für Reptilien, Amphibien und Kleinsäuger Totholzhaufen als Verstecke anlegen. Dazu müssen im nahen Wald große und kleinere Äste gesammelt werden. Außerdem kommt am Rand der Wiese der Japanische Staudenknöterich vor. Diese Art gehört zu den sogenannten „invasiven Neophyten“, das sind Arten, die aus anderen Ländern eingeführt wurden, z.B. als Zierpflanzen in botanischen Gärten. Von dort sind sie verwildert, breiten sich vielfach unkontrolliert aus und verdrängen dabei gefährdete heimische Arten.
Eine gute Möglichkeit also sich für die Natur gemeinsam mit der NABU-Ortsgruppe zu engagieren und etwas über die Lebensweise unserer heimischen Amphibien zu erfahren.
Für das leibliche Wohl der Helfer wird natürlich gesorgt.
Mitzubringen sind außer Spaß am gemeinsamen Arbeiten, Gummistiefel (die Wiese ist v.a. am Rand feucht), Handschuhe und nach Möglichkeit Geräte wie Hacke, Schere und Spaten.

Eine Anmeldung für den Einsatz auf der Hagerwiese ist bis zum 25. September möglich. Bei weiteren Fragen und für die Anmeldung steht Anita Naumann in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau gerne zur Verfügung (Tel. 0 68 42-96009-16, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Pressemeldung vom 16. September 2014

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.