Pressemitteilung des Biosphärenvereins vom 26. November 2021

Mönche als Botschafter für Klostergeschichte(n)

Die Reihe wird fortgesetzt - Im Rahmen der Faltblattserie „Mönchtum früher und heute“ des Biosphärenvereins Bliesgau zu den Klöstern in der Biosphäre erscheint nach dem Auftaktflyer des Klosters Wörschweiler im letzten Jahr nun ein Flyer zum Kloster Blieskastel – natürlich wieder mit einer nachhaltigen Geschenkidee, nicht nur zu Weihnachten. Der Partnerbetrieb der Biosphäre Bliesgau Holzkunst Meisel fertigt Mönchsfiguren in Anlehnung an zwei große Kirchenväter aus dem Franziskanerorden:  Franz von Assisi und Antonius von Padua.

Mnche Kloster Blieskastel Bild links: Pater Mateusz, Ralf Meisel und Torsten Czech (Bildautorin Laura Henrich), Bild rechts: Mönchfiguren (Bildautor Peter Krupp)


Die Figuren werden von Ralf Meisel in liebevoller Handarbeit in Einzelanfertigung aus heimischer Eiche gedrechselt. Viele Arbeitsschritte stecken darin, vom Beizen des Holzes, damit der dunkle Franziskaner-Ornat entsteht, bis hin zum finalen, makellosen Finish mit Ölen und Bienenwachs aus der Biosphärenregion.
Erhältlich sind die Figuren auf Anfrage bei Ralf Meisel (Tel.: 06848/1813 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie vor Ort an den Adventswochenenden (3G-Regel).
Von jedem verkauften Mönch fließen 5 Euro in Jugendprojekte der Pfarrei Heiliger Franz von Assisi Blieskastel, wie etwa Bastelnachmittage oder auch Ausflüge „Wir sind sehr glücklich über die Unterstützung und hoffen, bald wieder Projekte mit Kindern und Jugendlichen auf die Beine stellen zu können“, so Pater Mateusz.

Das Faltblatt ist bereits das zweite aus der Reihe „Mönchtum früher und heute“, herausgegeben und finanziert vom Biosphärenverein Bliesgau. Ziel des Vereins ist es dabei, die Geschichte der Region in den Fokus zu rücken und lebendig zu machen. „Das ist kein klassischer Werbeflyer, sondern die Geschichte zum Produkt von Ralf Meisel. Die Mönche dienen als Botschafter für die Klosterhistorie“, erklärt der Vorsitzende Torsten Czech. Ideen für weitere Projekte, etwa in Kooperation mit den Arbeitsgruppen Kirche und Biosphäre bzw. Kunst und Kultur in der Biosphäre, schwirren bereits in den Köpfen der Akteure und warten auf Umsetzung.

Veröffentlicht werden die Flyer in Kooperation mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau und sind ab dem 25. November erhältlich. Weitere Informationen zu dem Biosphären-Partner Holzkunst Meisel finden Sie hier: www.biosphaere-bliesgau.eu/partner.
Für Rückfragen steht Ihnen gerne der Biosphärenverein zur Verfügung.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.