Vier neue Biosphärenpartner treten für Nachhaltigkeit an

Was haben ein Bio-Italiener, eine Ferienwohnung, ein Obstanbau & Getränkevertrieb und eine Gourmet-Manufaktur gemeinsam?
Sie alle haben für ihr Engagement in Sachen „Nachhaltigkeit“ am 6.9.2015 auf dem Biosphärenfest in Ormesheim eine Auszeichnung als „Partner des Biosphärenreservates Bliesgau“ erhalten.

Partner
Die neuen Partner auf dem Biosphärenfest in Ormesheim. (v.l.n.r. Jan Faßbender, Frank John, Bürgermeister der Gemeinde Kirkel und stellv. Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Familie Hind`l, Petra Hegmann, Christine Breyer, Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin TZS und Vorsitzende des Vergaberates, Rainer Barth, Ortsvorsteher von Ormesheim) 

Das „Ristorante zum Schlangenbrunnen“ aus Blieskastel ist einer dieser neuen Partner. Im Restaurant der Gebrüder Papa werden italienische Spezialitäten überwiegend mit Bio-Produkten aus regionaler Herkunft zubereitet. „Als Nachkommen italienischer Einwanderer in zweiter Generation ist unsere Philosophie geprägt von unserer Liebe zur italienischen Küche nach alten Familienrezepten und unserer Verbundenheit zum Bliesgau“, so die Gebrüder Papa.
Auch Familie Hind´l aus Bliesmengen-Bolchen liegt eine nachhaltige Entwicklung ihrer Region ganz besonders am Herzen. Sie bietet ihren Gästen eine mit vier Sternen klassifizierte, ökologisch verträgliche und nahezu klimaneutrale Ferienwohnung. Außerdem können die naturbegeisterten Gastgeber und Neu-Partner selbst mit spannenden Ausflugstipps vor Ort aufwarten.
Was den Schutz und die Nutzung der heimischen „Bliesgaulandschaft“ angeht, so führt kein Weg an der fachgerechten Pflege von Streuobstflächen und der Vermarktung von heimischen Streuobstprodukten vorbei. Ganz besonders eng mit diesem Thema verbunden ist der neue Biosphären-Partner „Obstanbau & Getränkevertrieb Petra Hegmann“. Neben dem allseits bekannten „Bliesgau-Apfelsaft“ und einem regio-fairem Apfel-Mango-Saft führt der Betrieb auch „Apfel-Secco“ und Obstbrände im Sortiment. Bis auf die Mango aus fairem Handel stammen alle fruchtgebenden Bestandteile für die Getränke von Streuobstbäumen aus der Region.
Der vierte Partner in der Runde ist die Gourmet-Manufaktur „MaLi's Délices“ auf Gut Hartungshof in Bliesransbach. Hier werden, neben einer großen Auswahl an Brotaufstrichen, Likören, Ölen und vielem mehr, ebenfalls Produkte aus heimischem Streuobst hergestellt. Der Betrieb zählt sich außerdem zu der "Slow Food"-Bewegung, wonach alle Produkte nur in kleinen Mengen, nach traditioneller Art und möglichst aus regionalem Obst und Gemüse zubereitet werden.
Jetzt sind diese Betriebe als offizielle „Partner des Biosphärenreservates Bliesgau“ anerkannt. Ihre Urkunden überreichten der stellvertretende Zweckverbandsvorsteher Frank John sowie die Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Saarland und Vorsitzende des Vergaberats der Partner-Initiative, Birgit Grauvogel.Weitere Informationen rund um das Angebot der Partner www.biosphaere-bliesgau.eu/partner.

In der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau steht Jan Faßbender für Rückfragen gerne zur Verfügung (0 68 42) 9 60 09 17, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Infokasten zu den neuen Partnern

Die neuen Partner
• aus der Kategorie „Gastronomie und Hotellerie“: Ristorante „Zum Schlangenbrunnen“ aus Blieskastel (Alessandro und Francesco Papa, nicht auf dem Foto)
• aus der Kategorie „Ferienwohnungen“: „Ferienwohnung Hind`l“ aus Bliesmengen-Bolchen, Sabine, Michael und Nils Hind´l (auf dem Foto dritte bis fünfte Person v. l.)
• aus der Kategorie „Streuobstverarbeitende Betriebe“: Obstanbau & Getränkevertrieb -Petra Hegmann, Petra Hegmann (sechste v. l.) und „MaLi´s Delices Gourmet Manufaktur“, Christine Breyer (siebte v. l.)
• ausgezeichnet durch: Bürgermeister der Gemeinde Kirkel und stellv. Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, Frank John (zweite v. l.) und Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland und Vorsitzende des Vergaberates für die Partner-Initiative des Biosphärenreservates Bliesgau (auf dem Foto achte Person v. l.)

Im Biosphärenreservat Bliesgau gibt es zurzeit 42 Partner in den Kategorien „Natur- und Landschaftsführer“, „Landwirtschaftliche Erzeuger und lebensmittelverarbeitende Betriebe“, „Streuobstverarbeitende Betriebe“, „Touristische Dienstleister“, „Gastronomie“, „Ferienwohnungen & Gästeunterkünfte“ und „Bildung und Erlebnis“.

Pressemeldung vom 07. September 2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.