Pressemeldung der Saarpfalz-Touristik vom 28.04.14

Informationsstand auf dem Natursport-Opening
Pfälzerwald warb für Urlaub im Biosphärenreservat Bliesgau

Auf dem gutbesuchten „Natursport-Opening Pfälzerwald“ präsentierte das Team der Saarpfalz-Touristik spannende Angebote aus ihrer Urlaubsbroschüre. Mit von der Partie war das „Floß der Nachhaltigkeit“ aus dem Stadtwald Blieskastel und der Biosphärenzweckverband Bliesgau.


Mehrere tausend Naturbegeisterte trafen sich Ende April in Johanniskreuz, einem Ortsteil von Trippstadt bei Kaiserslautern. Beim in-zwischen sechsten „Natursport-Opening Pfälzerwald“ wurde ihnen ein attraktives Programm rund um das Gelände des „Hauses der Nachhaltigkeit“ geboten. Bei Musik, Unterhaltung und kulinarischen Besonderheiten konnten Groß und Klein sportlich selbst aktiv werden, Neues testen, Trends und Tipps kennenlernen und die Natur als Rückzugsort erleben.
Dieses Jahr war auch die Tourismusorganisation des Saarpfalzkreises angereist, die der interessierten Zielgruppe ihre Angebote zum Biosphärenreservat Bliesgau vorstellte: So können sich Wanderfreunde „Auf den Spuren der Jakobspilger“ bewegen und ausgehend vom Pfälzer Kloster Hornbach zwischen einer Nord- und einer Südroute durch die nördliche Biosphäre bzw. dem südlichen Bliesgau wählen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Transferservice zu den Tagesetappen, Wanderkarte, Reiseführer und Pilgerpass sind im Angebot enthalten. Der Höhepunkt am Stand der saarpfälzischen Touristiker war sicherlich auch das „Floß der Nachhaltigkeit“, welches Förster Dr. Helmut Wolf eigens als „Blickfang“ aus Baumstämmen des Blieskasteler Stadtwaldes errichtet hatte. Die Idee zu diesem zweitägigen Angebot knüpft an die jahrhundertealte Tradition der saarländischen Holzflößer und Forstwirte an: Kinder und Erwachsene erlernen den Umgang mit Holz, bauen zusammen ein Floß, gehen auf „große Fahrt“ und pflanzen als Ausgleich für die Holzernte junge Bäume im Wald. Im Rahmen eines kleinen Gewinnspiels wurde eine Teilnahme für zwei Personen verlost. Buchbar sind diese und weitere Angebote über die Urlaubsbroschüre „Zeit für Entdeckungen“.
Wolfgang Henn, der Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik brachte es auf den Punkt: „Die Biosphärenregion Pfälzerwald hat jährlich etwa 1,7 Millionen Übernachtungsgäste. Viele davon kommen aus dem Rhein-Maingebiet, was ja nicht so weit von uns entfernt liegt. Mit den aktuellen Erlebnisangeboten zum Biosphärenreservat Bliesgau wollen wir einen Teil dieser Gäste auch in unsere Region einladen.“
Weitere Informationen zum Biosphärenreservat Bliesgau und die Saarpfalz können bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel. 06841/1047174, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

natursport
Der gemeinsame Stand des Biosphärenzweckverbands und der Saarpfalz-Touristik in Johanniskreuz am Haus der Nachhaltigkeit