Lehrpfad in Leichter Sprache zum Thema Bio-Bauernhof im Biosphärenreservat eröffnet - Neues Angebot am Wintringer Hof

Kleinblittersdorf. Der Bioland-Hof der Lebenshilfe Obere Saar e.V. in Kleinblittersdorf ist nach der Eröffnung des Landgasthauses im letzten Jahr auch in diesem Jahr um eine kleine, aber feine Attraktion reicher geworden: Im Projekt „Vielfalt (er)leben ohne Barrieren“ von EUROPARC Deutschland e.V. wurden mit Fördermitteln der Aktion Mensch Info-Tafeln und eine Broschüre in Leichter Sprache zu Themen wie Tierhaltung und Apfelanbau auf dem Bio-Bauernhof gestaltet.

IMG 3063be
Präsentation der Tafeln vom Erlebnisweg am Wintringer Hof (von links nach rechts: Gabriele Allwicher, Gabi Hoffmann [Wintringer Hof, Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V.], Stephan Strichertz [Bürgermeister Kleinblittersdorf], Holger Zeck [Geschäftsführer Biosphärenzweckverband], Brigitte Flaus [Gemeinde Kleinblittersdorf], Dr. Theophil Gallo [Verbandsvorsteher Biosphärenzweckverband Bliesgau], Anita Naumann [Biosphärenzweckverband], Manfred Zimmer [Ehrenvorsitzender des Vorstands der Lebenshilfe Obere Saar e.V.]); Bildautor: Svenja Nagy

„Einen solchen Lehrpfad am Wintringer Hof umzusetzen, bot sich natürlich an, da die Zielgruppe, nämlich Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, hier schon vor Ort ist.“, sagt Verbandsvorsteher Dr. Theophil Gallo und Bürgermeister Stephan Strichertz fügt hinzu: „Der Wintringer Hof ist neben der Saarland-Therme ein wichtiger touristischer Anziehungspunkt in unserer Gemeinde und wird - auch durch das neue Angebot - Menschen in die Biosphäre Bliesgau ziehen.“
Auch Gabriele Allwicher vom Wintringer Hof ist sich sicher: „Besucher unseres Hofladens können sich mit der Broschüre und den Info-Tafeln auf eigene Faust von der ökologischen Haltung unserer Hühner und Schweine überzeugen. Und vielleicht macht das auch Lust, mal an einer unserer Hofführungen teilzunehmen. Unsere Mitarbeiter sind zwar im Umgang mit der Zielgruppe schon gut geschult, aber über das Projekt war es auch möglich, gemeinsam mit einigen Natur- und Landschaftsführern des Biosphärenreservates die wichtigsten Regeln und Grundlagen der Leichten Sprache zu lernen.“

Für Rückfragen steht Anita Naumann in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau gerne zur Verfügung (Tel. 0 68 42-96009-16, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Hintergrund
Leichte Sprache ist eine Ausdrucksweise des Deutschen, die auf besonders leichte Verständlichkeit abzielt. Das Regelwerk dazu wird vom „Netzwerk Leichte Sprache“ herausgegeben und ständig weiterentwickelt.
Das Wichtigste in Leichter Sprache lautet:
Der Wintringer Hof ist ein besonderer Bauern-Hof.
Er ist ein Bio-Bauern-Hof.
Am Hof gibt es jetzt einen neuen Erlebnis-Weg.
Auf dem Erlebnis-Weg sehen Sie den Hof.
Am Weg stehen Schilder mit Infos und Spielen.
Sie dürfen den Erlebnis-Weg immer gehen.
Der Erlebnis-Weg ist kostenlos.