Mit der Biosphärentour ins Orchideengebiet

Am Sonntag, den 21. Mai findet die „Biosphärentour 2017“ statt. In diesem Jahr führt die Radtour in das Orchideengebiet Gersheim und zur Bio-Imkerei Wenzel in Seelbach. Die Tour startet um 10:00 Uhr am Paradeplatz Blieskastel.

b tour

Über die Hälfte der in Deutschland vorkommenden Orchideenarten sind in dem 32 Hektar großen Orchideengebiet in Gersheim heimisch. Grund genug, dass die diesjährige Biosphärentour dieses Kleinod als erstes Etappenziel ansteuert und unter fachkundiger Leitung erkundet. Im Anschluss rollt die Tour weiter in den alten Ortskern von Gersheim, hier ist ein gemeinsames Mittagessen im ökologischen Schullandheim Gersheim „Spohns Haus“ geplant. Weiter geht es schließlich bergan nach Seelbach, dort steht der Besuch der Bio-Imkerei Wenzel auf dem Programm. Tilman Wenzel ist bereits seit vielen Jahren leidenschaftlicher Imker, seit dem Jahr 2014 engagiert er sich als Partnerbetrieb im Biosphärenreservat Bliesgau. Neben der Verkostung verschiedener Honigsorten stehen hier Kaffee und Kuchen auf dem Programm. Auch der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo, freut sich auf die informative Radtour, denn „insbesondere im Mai ist die Bliesgau-Landschaft immer eine Reise wert“.

Die Tour startet am Sonntag, den 21. Mai um 10:00 Uhr am Paradeplatz Blieskastel und endet an gleicher Stelle gegen 17:30 Uhr. Während der 40 km betragenden, mittelschweren Strecke sind ein längerer und mehrere kürzere Anstiege zu bewältigen. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos, Essen und Getränke sind von jedem Teilnehmer selbst zu zahlen. Der Startpunkt ist mit Rad und ÖPNV bequem zu erreichen: Mit dem Bus R10, R14, 506 oder dem Biosphärenbus 501 bis Blieskastel Busbahnhof. Oder mit der Regionalbahn bis zum Bahnhaltepunkt Lautzkirchen.
Veranstalter sind der ADFC Saar und der Biosphärenzweckverband Bliesgau. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Pia Schramm vom Biosphärenzweckverband Bliesgau gerne zur Verfügung: Tel: (0 68 42) 96 00 9-11, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Pressemeldung vom 12. Mai 2017